Jahresbericht 2015

Seniorenbeirat Klein Offenseth – Sparrieshoop 10.12.2015

Jahresbericht für 2015

Der vorhandene Pflanzkasten an der Boulebahn wurde vom Seniorenbeirat ständig gepflegt.
Die Gruppe des Seniorenbeirates spielt weiterhin jeden Donnerstag ab 14.30 Uhr Boule auf der Boulebahn.
Von den Spielplätzen wurden die von uns erkannten offensichtlichen Mängel an den Geräten und dem Platz an den Ausschuss Familie und Kinder weitergeleitet.
Hans-Werner Finnern und Johann Martensen bauten mit den Kindern im Kindergarten Botterhörn von ihnen vorgefertigte Nistkästen.
Am 25.03.2015 fuhren wir mit einer Gruppe zur Fahrkarteneinweisung nach Kaltenkirchen zur AKN.
Am 8.05.2015 stellten wir im Rahmen der Inklusion einen Antrag an die Gemeinde, eine Ampelanlage für Blinde und sehbehinderte Personen zum Gemeindezentrum Diekendeel zu erstellen.
Am 17.05.2015 fand unsere Fahrradtour mit anschließendem Grillen statt, es nahmen 30 Personen daran teil.
Am 24.06.2015 fand die Veranstaltung zum Thema Elternunterhalt durch den Referenten Rechtsanwalt Thomas Menzel statt.
Am 31.08.2015 tagte die Arbeitsgruppe des Landesseniorenrates in den Tagungsräumen des Gemeindezentrums Diekendeel.
Beim diesjährigen Hobbykunstmarkt am 06.09. beteiligten sich 23 Aussteller und Kleinunternehmer des Dorfes. Aus dem Überschuss kauften wir Material für eine Ruhebank. Hans-Werner Finnern, Johann Martensen und Robert Meyer bauten sie zusammen und stellten sie an dem von der Gemeinde genehmigten Platz am Horstheiderweg auf. Außerdem spendeten wir noch für die Jugendfeuerwehr.
Reimund Knaack organisierte über die Firma Strunck eine Fahrt nach Travemünde diese Fahrt fand großen Anklang.
An den Ausschusssitzungen der einzelnen Ausschüsse nahm jeweils ein Mitglied unseres Beirates teil.
An den Sitzungen des Kreisseniorenbeirates und des Landesseniorenrates nehmen wir regelmäßig teil und berichten davon.
Dieses Jahr hielten wir wieder 3 öffentliche und 3 nichtöffentliche Sitzungen im Gemeindezentrum Diekendeel ab.
Für 2016 haben wir wieder einige Veranstaltungen geplant.

Heike Martensen
1.Vorsitzende